von Vampiren und Dämonen

Am ersten Juliwochenende diesen Jahres veranstaltete unser Verein die zweite WoD-Minicon. Im Gegensatz zur WoD-Minicon des letzten Jahres, fand diese Veranstaltung in unserem neuen Vereinsheim statt. Das Konzept blieb das selbe, Pen&Paperrunden zu den allseits beliebten World of Darkness Systemen. Der Fokus lag hierbei auf die alte WoD, allerdings sind auch Freunde der neuen WoD herzlich willkommen.
Leider ist die Anzahl der Spielrunden überschaubar geblieben. Gespielt wurde jeweils eine Runde Vampire: Die Maskerade und eine Runde Dämonen: Die Gefallenen. Zwei weitere Runden die eigentlich für diese Veranstaltung geplant wurden entfielen leider aus beruflichen und gesundheitlichen Gründen.
Vampire gehört in unserem Verein ja bereits zu den Klassikern. Neben dem Vampire-LARP laufen derzeit auch mehrere P&P-Chroniken. Das Szenario der Minicon brachte den Spielern den Konflikt zwischen Camarilla und Sabbat näher, ein Konflikt der nicht immer mit Waffengewalt zu lösen ist.
Im Gegensatz zu Vampire war die Dämonen: Die Gefallenen Runde eine echte Premiere in unserem Verein. Nach einer ausgedehnten erzählerischen Charaktererschaffung startete die Einstiegsrunde. Hier brauchte es einwenig Zeit bis sich die Gruppe aus Dämonen gefunden hatte und sich in der neuen Welt zurecht fand. Nachdem diese Hürde jedoch genommen war und das vorerstige Ziel klar war stand einem spannenden Spielabend jedoch nichts mehr im Wege.

This entry was posted in Minicons, Pen&Paper, Veranstaltungen. Bookmark the permalink.

Comments are closed.