Das war 2012 – Ein Vereinsjahr im Rückblick

Es ist Dezember und das Jahr 2012 AD neigt sich dem Ende entgegen. Zeit unser Jubiläumsjahr für euch einmal Revue passieren zu lassen.

Der Verein

Es war ein tolles Jahr 2012, am 18.05 durften wir 10-jähriges Bestehen feiern. Der Gesamtverein erlebte 2012 ein überdurchschnittliches Wachstum an Mitgliedern. In Zahlen sind wir zwischen der Vollversammlung 2011 und der Vollversammlung 2012 um 16 Mitglieder größer geworden. Das ist das größte absolute Wachstum in der Vereinsgeschichte. Deutlich hervorzuheben ist eine ganze Reihe junger Neumitglieder, die schnell bereit waren Verantwortung im Verein zu übernehmen. Aus den vier Kandidaturen neuer Mitglieder bei der Vollversammlung sind zwei Ausschuss- und ein Vorstandsposten hervor gegangen.
Finanziell gesehen steht der Verein ausgezeichnet da, wir haben dieses Jahr einen deutlichen Überschuss erwirtschaftet der es uns erlaubt hat die Mitgliedsbeiträge zu senken. Zu guter Letzt sei an dieser Stelle noch erwähnt, dass der Verein es mit einer Doppelseite und einigen Bildern im Monat Oktober in den Sparkassen-Schülerkalender geschafft hat.

Pen&Paper

Der Bereich P&P-Rollenspiele war 2012 so aktiv wie nie. Das Fundament dieser Sparte, die ganz „normalen“ Spielrunden fanden in erheblichem Maße statt. Im Jahr 2012 fanden laut Kalender beeindruckende 135 reguläre Spielsitzungen statt. Hinzu kommen noch zwei Hütten auf denen ordentlich gezockt wurde, eine Minicon zum Thema Ferner Osten mit gut einem Dutzend Spielrunden, asiatischem Essen und einigen auswärtigen Gästen und natürlich die sechs Tage lange große 10-Jahre-Palaver-Zeltcon auf der wir neben einen Labyrinth-Lord-Turnier auch eine Menge Runden anzubieten hatten.
Wir duften uns in diesem Jahr auch über viele neue Spielleiter und Systeme freuen. Auch wenn wir auf regionalen Cons eher selten gesehene Gäste sind, zumindest beim Free-RPG-Day und auf der Cat-Con in Ulm waren wir dieses Jahr mit dabei.
Brettspiele (die verwaltungstechnisch auch unter diese Sparte fallen) wurden natürlich ebenfalls ordentlich gespielt. Ein Pegagus-Spieleclubtag bot uns und anderen einen Sonntag lang die Möglichkeit neue Brettspiele auszuprobieren, außerdem wurden wir dabei noch mit einem ganzen Paket kostenloser, nigelnagelneuer Brettspiele versorgt (vielen Dank an dieser Stelle an den Pegasus-Verlag). Daneben gab es noch unsere offene Bloodbowl-Liga bei der ordentlich geworfen, gefangen, gerannt und getreten wurde.

LARP

Natürlich hat sich dieses Jahr auch im LARP-Bereich wieder einiges bewegt. Neben dem fast schon institutionellen Vampire Maskerade LARP, das in steter Regelmäßigkeit zwei Mal im Monat stattfand und viele Spieler mit interessanten Geschichten und denkwürdigen Szenen erfreute, wurde in diesem Jahr ein LARP gespielt, dass die Welt der Vampire von der anderen, bösen Seite her beleuchtete, dem Sabbat. Vor allem viele junge Spieler konnten sich hier mal so richtig austoben. Daneben hat sich erstmals ein Nichtvampire-LARP etabliert, die Fantasy-Taverne „Zum Schwarzen Eber“, bei der die Teilnehmer in unserem stimmungsvollen Keller in die geheimnisvolle und fantastische Welt der Baronie Hohenstein eintauchen durften. Neben dem Doppelelysium Ende November bei dem zwei Tage am Stück Vampire gespielt wurde, war die Zeltcon definitiv der LARP-Höhepunkt des Jahres, zwei Abende Vampire LARP, ein Fantasy-LARP und ein Cthulhu-LARP bereicherten die Veranstaltung.

Tabletop

Die jüngste Sparte in unserem Verein hat sich natürlich nicht lumpen lassen und 2012 ein ordentliches Programm aufgefahren. Im Vereinsheim wurde das dritte Oberschwaben Wahrammer 40k Turnier erfolgreich durchgeführt bei dem sich einen ganzen Tag Taktiker und Strategen messen ließen um am Ende zu ermitteln, wer von ihnen der Beste ist. Dieses Jahr waren die Tabletoper auch erstmals auf der Zeltcon vertreten nämlich mit der Premiere unseres neuen „Zone Mortalis“-Spiels bei dem kleine Einheiten auf engem Raum in relativ kurzen Spielen gegeneinander antreten. Gestartet werden konnte eine erzählerische 40k Kampagne in der die Spieler mal kreativ zu Werke gehen durften. Zudem wurden Mittwochs und Montags zahlreiche spannende Schlachten geschlagen wenn sich die biberacher Tabletoper zu ihren Regelterminen getroffen haben.

Und 2012 bot noch mehr!

Die Feuergruppe im Verein hat sich mit Lumi Nocte einen wohlklingenden Namen gegeben und mit viel Engagement und Professionalität einige Auftritte unter anderem als alljährliches Highlight an der Zeltcon hingelegt. Angeschnitten wurden ja schon die große 10-Jahre-Palaver-Zeltcon mit fast 120 Leuten und zwei tollen Hütten bei denen wir in freundschaftlicher Atmosphäre jede Menge Spaß hatten. Ansonsten gab es noch das kleine und große Vereinsleben: die Zahl des Vereinsnachwuchses und somit der glücklichen Eltern ist mal wieder größer geworden und Aktionen wie Wintergrillen, Magic-Karten-Spiele, Geburtstagsfeiern, die Palaver Astrokidz und Bierbrauversuche bescherten uns ein schönes Jahr 2012. Seien wir gespannt auf 2013!

This entry was posted in Allgemein, Verein. Bookmark the permalink.

Comments are closed.